forumaden.com

forumaden.com

Reale Schlampen Russische porno online watch free-video auf



Retro porno mit Kay

Den Monster Porno Videos Orgasmus ordnete er der Adoleszenzphase zu und beurteilte ihn daher als Ausdruck von Unreife. Sein Orgasmusverstndnis hielt sich aur der wissenschaftlichen Literatur bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts als Alfred Kinsley mit seinem Kinsley Report die freudsche Theorie auf den Reale Schlampen Russische porno online watch free-video auf stellte.

In seiner berhmt gewordenen Studie postulierte er Reale Schlampen Russische porno online watch free-video auf Klitoris als einzige Quelle fr den weiblichen Orgasmus. Er argumentierte, dass die Klitoris nahezu 8000 Nervenenden beinhaltet, whrend in der Vagina keinerlei Nervenenden verliefen. Er sah die einzige Funktion der Vagina darin, Penis und Samen des Mannes aufzunehmen.

Kinsleys Report war ein Befreiungsschlag fr viele Frauen damals, die bis dahin darunter litten, dass sie in der Penetration mit ihrem Partner keinen Orgasmus bekommen konnten. Fr die Feministinnen war es die lang ersehnte Freiheit und Besttigung jetzt auch nicht lnger durch den sexuellen Akt vom Mann abhngig zu sein. Auf ihren Demonstrationen schwenkten sie ihre Vibratoren als neues Schlsmpen der Freiheit und machten sich auf die Reise, Masturbation und klitoralen Orgasmus neu fr sich zu erforschen.

Auch wenn wir heute ber Kinsley hinaus gehen, bleibt es seiner Verffentlichung zu verdanken, dass die Zahl jener Frauen damals drastisch in die Hhe ging, die zum ersten Mal einen Orgasmus erlebten. 1974 verffentlichten die Sexualwissenschaftler Josephine und Irving Singer The Goals of Human Sexuality" (Die Ziele menschlicher Sexualitt), in dem sie viele verschiedene Orgasmuserfahrungen sammelten, systematisierten und das Wissen um den Weiblichen Orgasmus weiter entwickelten.

Weiter lesen...

98 99 100 101 102

Kommentare:

28.11.2016 в 06:25 JoJolar:

Ich sage sowieso sehr wenig. Aber die Mdels sind schon wieder super gelaunt, und albern herum, dass sie (hoffentlich) gar nicht bemerken, dass ich abwechselnd diese geilen Titten anstarre, und in meinen Gedanken wieder ganz woanders bin.